50 Jahre SC Rhade….

….einfach “zauberhaft”

Ein langes Festwochenende liegt hinter uns. Danke an die Gäste die wir Samstag begrüßen durften und die uns so zahlreich besucht und auch beschenkt haben. Ohne Euch wäre der Tag nur halb so schön geworden. 

Pünktlich um 12 Uhr begrüßte der Vorsitzende Stefan Wilken den Dorstener Bürgermeister Tobias Stockhoff, den Präsident des Skatsportverbandes NRW Gerd Ebel und den Verbandsgruppenvorsitzenden der VG 44 Alfred Bramkamp sowie die knapp 60 geladenen Gäste die sich aus Vereinen der VG 44, der 3 Dorstener Vereine sowie einigen Freunden zusammensetze. Nach einem kurzen Rückblick auf die vergangenen 50 Jahre wurde Hugo Huxel noch für 40 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Stefan Wilken (h.l) begrüßte Bürgermeister Tobias Stockhoff (v.r.) Gerd Ebel (v.l) und Alfred Bramkamp (stehend rechts)

Gerd Ebel überraschte Johannes Lechtenbörger, Andreas Bruns und Wolfgang Meis für Ihre jahrelange Vorstandsarbeit mit der Ehrenurkunde des Deutschen Skatverbandes. Ebenfalls bedankte er sich bei allen Mitgliedern für die jahrelange Treue im DSKV mit einem Teller, der sicherlich einen Ehrenplatz in unserem Lokal finden wird. 

Bürgermeister Tobias Stockhoff stand dem nichts nach, gratulierte und bedankte sich ebenfalls für die ehrenamtliche Tätigkeit aller Vorstandsmitglieder und stellte die ehrenamtliche Arbeit des Vorstandes in den Vordergrund. Er machte deutlich das es ohne diese Arbeit niemals ein funktionierendes Vereinsleben gegeben hätte. Spontan entschied er sich auch noch diese Arbeit mit einem Euro für jedes Jahr zu unterstützen. Dafür bedankte sich Stefan Wilken natürlich im Namen aller Mitglieder. Bedankt hat er sich im Anschluss auch noch bei Michael Jäger für sein soziales Engagement. Erst 4 Jahre als Mitglied in unserem Verein setzte er viele Projekte in die Tat um. Als gutes Beispiel wurde das im Jahr 2016 ausgetragene Benefizturnier genannt, das wir zu Gunsten des städtischen Kindergarten ausgerichtet haben und wir im Anschluss einen Scheck über 1000 € überreichen konnten.  

Zum Abschluss fand auch der Vorsitzende der Verbandsgruppe 44 Alfred Bramkamp lobende Worte und erwähnte den einen oder anderen sportlichen Erfolg. Ebenfalls bedankte er sich dafür,  dass wir schon einige Meisterschaften in den vergangenen Jahren ausgerichtet haben und den damit verbundenen reibungslosen Ablauf. Nach so vielen  Worten des Lobes wurde aber dann das gemacht, was ein Skatclub ausmacht. Es wurde Skat gespielt. Nach 2 Serien stand der Sieger fest. Hermann Schepers von den Vechtebuben Schüttorf stand gewann das Turnier und es konnte zum gemütlichen Teil übergehen. 

Nach einem gemeinsamen Abendessen und dem einen oder anderen Getränk hatten wir für unsere Gäste noch eine Überraschung parat. Marc Dibowski, Kartenzauberer und ZauberKunst ganz nah, rundete diesen Tag ab. Es hätte nicht besser enden können und es gab glaube ich niemanden der nicht erstaunt und ein Stück verzaubert war. Das war großes Kino ! 

Damit war der offizielle Teil beendet aber es wurde noch lange zusammen gespielt und die eine oder andere Anektode erzählt und auch das eine oder andere Bierchen getrunken. 

Ich persönlich möchte mich noch bei allen Helfern für den reibungslosen Ablauf, und bei den Gästen für das zahlreiche Erscheinen, bedanken