1. Mannschaft 2-4 in Hamminkeln….

…2. Mannschaft geht in Schüttorf baden…0-6

Mit Personalsorgen am ersten Spieltag lief der Start anders als erwartet. Ohne Auswechselspieler fuhren Ludger Bernemann, Wolfgang Meis, Peter Bruns und Stefan Wilken nach Hamminklen. Bei Spiel 24 lagen wir aussichtslos zurück und plötzlich lief es in der zweiten Häflte besser. Hoffnung kam auf das man noch was mitnehmen kann. Am Ende reichten die 3044 Punkte jedoch nicht für einen Wertungspunkt. Der ging mit 3174 Punkten nach OsPe und die 2 Punkte wurden für 3367 Punkte “verkauft”. Da war also tatsächlich mehr drin.

Nach der Pause und mit dem Flow aus Serie 1 ging es in die 2. Serie. Zur Halbzeit sah es sicher nach 3 Punkten aus. Bei Spiel 24 führte Peter mit 9-0 den Tisch. Stefan stand bei 10-0 und auch Wolfgang sah bei 5-0 aus als könnte nichts passieren. Etwas hinterher hinkte Ludger mit 1-0. Dann aber wendete sich, außer bei Peter, das Blatt. Wolfgang endete bei 8-2, Stefan bei 11-3 und Ludger konnte wenigstens noch 5-1 spielen. Peter war heute nicht zu stoppen. 12-0 und 1388 Punkte reichten zusammen für 3726. 350 Punkte zu wenig um die 3 Wertungspunkte zu holen. Hoffen wir mal auf volle Besetzung beim Heimspiel in 4 Wochen. Zu Gast sind dann Vier Asse Goch, Grand Ouvert Gladbeck und Karo Acht Haltern. 

Die zweite Mannschaft hatte einen Rabenschwarzen Tag. In der Besetzung Michael Fröde, Michael Jäger, Norbert Medding und Andreas Bruns ging es nach Schüttorf.  716 und 748 von Michael Fröde waren die “Toplisten”. Serie 1 mit 2269 und Serie 2 mit 2194 Punkten bedeuten 0-6. Kleine Hoffnung…viel schlimmer kann es nicht kommen.

 

In der nächsten Woche ist der letzte Spieltag der Stadtmeisterschaft. Ganz knapp führt man dort noch in der Mannschaftswertung und es bleibt zu hoffen das es da ein wenig besser läuft, ansonsten wird es schwer den Titel zu verteidigen